Kediras 1. Pokal

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen – früher gab es für die bloße Teilnahme einen Pokal, auch wenn es nur ein kleiner war. Heute sind die Meldegelder wesentlich höher aber Erinnerungsgaben sind nicht mehr drin… Lüttich war eine schöne Schau, und wir kommen gerne wieder. Irgendwie habe ich den Eindruck in Belgien ist alles lockerer und entspannter… Parken war kein Problem, man hatte Platz in der Halle, es waren sogar noch Boxen frei,  viel Raum um die Halle zum Spazieren. Weite offene Tore sorgten für gute Belüftung der Hallen. Am Einlass gab es zum Katalog einen schönen Kuli, der mit leider schon verloren ging…, und eine Flasche Wasser. Gasthunde hatten freien Eintritt!!! Dafür hätte ich aber die Urkunde für 8 Euro käuflich erwerben müssen. Auch die Verpflegung war sehr teuer, 1 Becher Kaffe 2,10, eine Portion Spaghetti Bolognese 13,50, 1 Portion wenn auch riesig, Frites mit Mayo 4,50. Ohne die geht Belgien gar nicht, aber ansonsten sollte man sich mit Proviant eindecken, wenn man sparen möchte.

Die Besonderheit der Show war, dass anhand eines Punktesystems der Sieger für Schönheit und Leistung bei den Windhunden ermittelt wurde, und da Kedira auf dem dazugehörigen Coursing in Aywaille Platz 5 belegt hatte, hegte ich die Hoffnung, dass er mit in die Wertung kommen könnte. Der begnadete Courser Lassie erzielte konkurrenzlos das V1 in der Gebrauchshundeklasse und war mit seinem Vorsprung als Sieger des Coursings mit 7 Punkten Differenz zu Kedi mit V2 aus der Offenen Klasse nicht  zu schlagen. Doch es war schön, Kedira im Ehrenring dem Publikum vor den Augen der gesamten internationalen Richtschaft präsentieren zu können.

Für mich war Lüttich ein Highlight, denn ich konnte ein paar Rassen fotografieren, die ich noch nicht vor der Linse hatte. Endlich den Hokkaido – 10 Stunden aus Frankreich angereist, und einen behaarten Peruanischen Nackthund aus Marseille und  den roten Volpino Italiano aus Dänemark, den ich vor vielen Jahren einmal in Weiß aufnehmen konnte. Es wären sicher noch mehr gewesen, aber es wurde dann doch sehr heiß und tiefe schwarze Schatten zerrissen das Bild. Dennoch ein schöner Tag.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen