Die Geschichte von Ashley Whippet

Mit Ashley Whippet begann die Dog Frisbee-Bewegung. Anfang der 1970er Jahre versuchte der Besitzer des schwarz-weißen Whippets vergeblich im Showgeschäft Fuß zu fassen. Da beschloss er in einer Werbepause der Dogders auf dem Spielfeld die Künste seines Hundes vorzuführen. Das war ein riesen Publikumserfolg, und ein Hundespielzeughersteller nahm ihn unter Vertrag. Er musste zwar 250 Dollar Strafe zahlen, aber Ashley wurde weltberühmt und aus dem Frisbee ein riesen Geschäft. Weltmeisterschaften werden ausgetragen. Hier die Geschichte und was daraus wurde