Die erstaunliche Geschichte von Walnut the Whippet

Im vergangenen Jahr machte der Besitzer eines 18 Jahre alten Whippets Furore. Er rief per Facebook zu einem letzten Spaziergang mit seinem geliebten Hund auf, eher dieser eingeschläfert werden sollte. Die Überraschung war groß, als sich Hunderte einfangen, es gab ein wahres Medienspektakel weltweit, ja sogar in den Nachrichten wurde darüber berichtet. Viele Hundefreunde sahen es allerdings kritisch, dies dem alten Hund noch einmal anzutun. Er hatte keine Wahl…  Nun soll Whippetbesitzer Mark Wood geehrt werden, es wurde eigens eine neue Kategorie des Internetpreises eingerichtet für Beiträge, die solch erstaunliches weltweites Interesse erregten. Der Spaziergang selbst soll eine jährliche Einrichtung zugunsten eines guten Zwecks werden. Der nächste findet am 11.11. statt. Lesen Sie hier