Neuer Rassename: Kangal Cöban Köpegi

Kangal Cöban Köpegi

Einer der ersten angeblich echten Kangals außerhalb der Türkei “Turug”

Die ersten Herdenschutzhunde aus der Türkei lernte ich in England und Belgien kennen, da waren sie in ihrer Heimat noch nicht als Rasse anerkannt. Einzig der Sivas Kangal hatte einen Sonderstatus. Er wurde dort in der Region um Kangal gezüchtet. Englische und amerikanische Hundefreunde hatten die imposanten Hunde mitgenommen, wobei der offizielle Export eines echten Sivas Kangal schwierig war. Aber in der Türkei gibt es viele unterschiedliche Schläge und Mischtypen. Da es keine offizielle Rassebezeichnung gab, nannten die englischen Besitzer die mitgebrachten Hunde Anatolian Shepherd, die sie auch ausstellen und züchten konnten. Es gab heftige Debatten zu den oft gescheckten Hunden unterschiedlichsten Typs , schließlich einigte man sich in der FCI auf den Begriff Cöban Köpegi mit der Nummer 331. Inzwischen wurde aber der Kangal offiziell in der Türkei anerkannt und ab 25.6.2018 heißt er nun offiziell in der FCI Kangal Cöban Köpegi „Kangal Shepherd Dog“.