Sidi und sein Gespür für Hunde

Sidi hat viele tolle Eigenschaften, aber eine liebe ich ganz besonders – sein Gespür für Artgenossen. Endlich ist es mir gelungen das einmal zu fotografieren. Sidi betrachtet sich alles, was auf uns zukommt, sehr genau aus sicherer Entfernung. Eine Wohltat ein Hund, der nicht auf alles losrennt. Hunde betrachtet er besonders aufmerksam und hat auf weite Entfernung sofort raus, mit wem er es zu tun hat. Ich kann mich 100% darauf verlassen, was ich erst lernen musste. Dieser 11 Jahre alte Aussie war ihm fremd. Aus dem Sitz geht es dann ins Platz und Down. Die Leute denken immer ich würde ihm das abverlangen und nehmen eifrigst ihre Hunde fest und halten mich sicher für ein wenig verschroben… Sidi hat erkannt, dass ihm von diesem Hund keine Gefahr droht und rennt auf ihn zu.

Ist ihm ein Hund nicht koscher, dann kriecht er hinter meine Beine und lugt nur an mir vorbei. Da bleibt er dann, bis der gefährliche Hund vorüber ist. Einmal passierte das bei zwei Labradorrüden, die vollkommen desinteressiert schienen. Labradorrüden!!! Jetzt hatte er sich von groß und schwarz beeindrucken lassen. Aber nein, die Damen nahmen die Hunde an die Leine und wollten sie auch nicht loslassen, ehe sie in sicherer Entfernung waren, denn ihre Hunde seien nicht so ganz ohne…!!!

Sidi hat auch schwache Charaktere sofort im Blick und darauf hopst er sofort los und auf ihnen herum, meist kleine ängstliche Hündchen… oder ein junger Schäferhund, bei dem ich mich im Alter vertan hatte, weil er so groß war.

Gestern auf der Schau war auch sehr interessant, wie er genau erfasste, was zu tun war, wenn es mal eng wurde bei den vielen großen Barsois, vor denen ich eine gute Portion Respekt habe. Kam so ein langer großer Kopf neugierig heran, kroch Sidi gleich von unten und leckte deren Lefzen. Schade, dass mir in solchen Situationen der Kameramann fehlt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen