Whippet Führerschein

Nachdem schon Nikki die ersten beiden Prüfungen abgelegt hatte, zeigte Sidi sein Können als bis dahin jüngster Teilnehmer, was wir nun mit Kedira toppen wollten. Ise Winnig und ich haben 1999 den Collieführerschein entwickelt für Menschen, die gerne etwas mit ihren Hunden tun, aber nicht wirklich sportliche Ambitionen haben. Es geht uns nicht um exakte Ausführung, sondern eine gute Beziehung zwischen Hund und Mensch, die in der Lage ist Aufgaben zu meistern, die in der Bewältigung unseres anspruchsvollen Alltags auf uns zukommen. Erst die Stufe III erfordert mit einer Stehübung und Voraussenden ein Training, alles andere sollte ein gut erzogener Familienbegleiter einfach mitbringen. Über 300 Hunde aller Rassen, aber vornehmlich Collies, konnten wir inzwischen prüfen und es macht jedes Mal aufs Neue Spaß!

Diesmal fand die Prüfung wieder im Familienhund e.V. am 7.10.12 statt. Vielleicht können wir beim nächsten Mal Whippies aus der Familie begrüßen?

Vielen Dank Roswitha Schulze für die gelungenen Aufnahmen! Leider ist es mir nicht gelungen sie in der richtigen Reihenfolge zu bringen – wir üben noch!

 

 

 

 

 

 

 

 

Verkehrstauglichkeit – die Besitzer stehen auf der anderen Straßenseite, es kommt ein hupendes Auto mit klappenden Türen vorbei, ein ungewöhnlicher Mensch mit Schirm…

Und zur Auflockerung am Ende ein Freudensprung!
Heranrufen, das ist unsere Shownummer - auf Pfiff und ab geht die Post sogar vorbei am Teller mit den Würstchen (hatte er in der Aufregung vergessen!)
Wir wollen ja nicht übertreiben, es gab auch mal weniger Aufmerksamkeit an gestreckter Leine...
Laufschritt...
Im Gleichschritt Marsch - Kedira bei der Leinenführigkeit
Verträglichkeit mit anderen Hunden, den großen Meister Bandit schaut man am besten gar nicht an...
Begrüßung durch einen Fremden, Kedis leichteste Übung
Mit wehendem Mantel ein Farradfahrer...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen