Sidi im Flug

Sidis liebstes Spielzeug, der Sockenball… heute war wieder Mäusesuchen auf der großen Wiese angesagt. Beide waren tief versunken in die Mäusejagd und ich hatte mich weit entfernt. Gespannt, wie lange es dauert bis sie merken, dass ich weg bin, stellte ich mich hinter einen Busch. Tatsächlich, nach ein paar Sekunden nahm Sidi den Kopf hoch, schaute sich um. Keine Alte da…!!! Er nahm die Nase runter und raste wie angestochen auf der Spur, die ich von der Wiese gegangen war, los. Meine Nerven reichten nicht um ihn weiter laufen zu lassen, denn ich fürchtete er raste zum Parkplatz. Er hätte aber auch meiner Spur weiter folgen können und die Schleife um den Bach ausarbeiten lassen, den ich nicht hatte überspringen wollen. Doch ich pfiff lieber ab. Er flog sofort herum und kam angerast, inzwischen kriegte Kedi mit, dass Sidi zu mir kam und rannte ebenfalls los. Er sprang geradewegs über den Bach.

Warum ich das schreibe? Weil es immer noch Menschen gibt, die empfehlen, man solle sich hin und wieder verstecken, wenn die Hunde nicht aufmerksam sind. Das aber bitte nur, wenn man genau sieht, was der Hund macht und man ihn schnell genug zurückpfeift.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen