CAC Köln 30.3.2013

Ich war schon fix und alle, als ich ankam. Logistik – was nehmen wir bei dem Wetter alles mit? Decken, Stühle, Stuhlkissen, Mäntel, Box, dickes Vetbed und Decke für die Box… alles ins Auto schaffen. Kleidung: Skiunterwäsche, warme Sachen, Hundewinterklamotten… Gott sei Dank hatte “Oma” Nele ihr zweites Zelt mitgebracht, falls wir vor eisigem Ostwind zu schützen wären. Aber mir wurde nicht kalt… alles hingeschleppt, aufgebaut, dann in die Kantine des Rennvereins frühstücken. Verpflegung wird bei den Kölnern ganz groß geschrieben… Die Sonne kam durch, es war ganz herrlich. Dann Vorführen und Kedi gewinnt. Ist ja alles nicht wichtig, aber doch schön so ein 1. Platz…

Hildegard hat fotografiert und da sehe ich alle meine Vorführfehler, aber die Bilder sind hier nicht dabei… das nächste Mal brauche ich einen Kameramann. Kedi funktionierte nicht so gut wie die letzten Male, weil ich wieder sehr viel mit ihm gearbeitet hatte und er angesichts des Leckerchens lieber sitzen wollte. So wurde denn auch das Foto auf Platz 1 nichts… aber egal.

Jedenfalls haben wir endlich ein geeignetes Showleinchen gefunden. Es war ein schöner Tag, Marita und Witha zu Besuch, ganz gemütlich und entspannt, die Geschwisterkinder haben schön getobt, wir haben gegessen und gequatscht. Da wurde das Warten bis nachmittags um halb vier auf die Bewertungen nicht langweilig.

Und jetzt sind wir geschafft… vor allem, weil sich die Jungs unmöglich benommen haben!!! Mir bald die Arme ausgerissen, fanden jeden Menschen und Hund, insbesondere Familie und Hündinnen, hinreißend im wahrsten Sinne des Wortes – man blamiert sich so gut man kann…

4 Kommentare

  1. Hallo Eva,

    auch von mir die herzlichsten Glückwünsche, mit so einem schönen Erfolg macht das Ausstellen ja auch richtig Spaß.

    Das die die armen Wippen bei diesen Temperaturen auf einer Außenausstellung zeigen, brrrr!

    Liebe Grüße

    Dunja

Kommentar hinterlassen