Bad Homburg

Bad Homburg – in Windhundkreisen ein Begriff für eine superschöne Schau – für mich pure Nostalgie, kam doch meine liebe Orissa aus Bad Homburg… seit so vielen Jahren war ich nicht mehr hier. Als sich dann auch noch der DCC mit einer CAC-Schau anschloss, war mein Glück perfekt. Ein interessanter Richter bei den Whippets kam noch dazu. Es war eine wunderschöne Schau! Im Jubiläumspark unendlich viel Platz auf grünem Rasen, zum Teil unter schattigen Bäumen, alles bestens organisiert. Parken direkt am Gelände unter alten Bäumen (mir taten die Anwohner leid, denn die Straße war komplett für uns Aussteller gesperrt worden!). Das Wetter spielte auch noch mit, und so war der Tag perfekt. Als Sahnehäubchen gewann Kedira die Zwischenklasse und seine erste VDH-Anwartschaft. Auch Schwesterchen Knilla präsentierte sich schön.

Es war schön, so viele alte Bekannte wieder zu sehen, nur ein paar Schritte zum Colliering. Aber es war mir nicht möglich dort das Richten komplett zu verfolgen, weil ich doch immer ein Auge auf meine Hunde haben wollte. Die Landesgruppe Hessen hatte eine wunderschöne Werbewand aufgebaut, ein echtes Highlight und mit einem entzückenden Colliewelpen als Werbung für die Rasse einen echten Blickfang geschaffen, jenseits von Typ und Vorlieben, einfach nur süß. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr und hoffen, dass die Parkverwaltung die jahrzehntealte Tradition des Homburger Windhundfestivals fortsetzen wird.

3 Kommentare

  1. Danke, nein, meinst Du vielleicht die kleine Beauty wegen der Fotos? Sie ist bei einer Freundin im Ort, zu meiner großen Freude! und auch der Jungs, und für sie ist es auch klasse, zwei Whippets um sich zu haben.

Kommentar hinterlassen