Podencos

Am Wochenende fand in Köln ein Coursing statt, zu dem viele Podencos aus dem Tierschutz angetreten waren. Zu meiner großen Freude lernte ich eine Expertin kennen, die gleich mehrere Podencoschläge als Fotomodelle zur Verfügung stellte, denen ich schon seit Jahren auf der Spur bin, wie z.B. dem Maneto, der national anerkannt ist. Podencos gibt es rund ums Mittelmeer in vielen Größen und Schlägen, angepasst den Jagderfordernissen ihrer Umgebung. Sie unterscheiden sich meist in der Größe und in der Fellbeschaffenheit, der Grundtyp der Braun- und Rottöne mit brauner Nase, sehr selten gibt es schwarze und schwarz weiße Exemplare, die auffällig großen Ohren und schlankes bis windhundähnliches Gebäude zeichnen sie aus. Sie werden heute noch aktiv bei der Jagd eingesetzt und oft unter erbarmungswürdigen Umständen gehalten. Deshalb sind Podencos oft im Tierschutz zu finden.

Es sind keine einfachen Familienhunde, wenn auch sehr angenehm im Wesen, so sind sie doch passionierte Jäger, deren Haltung große Anforderungen an den Besitzer stellen. Die abgebildeten Hunde gehören Christiane Nadol, Informationen gibt es unter www.hunde-aus-mallorca.de

Podenco Mallorquin rauhaarig "Pelle"
"Pelle", der Mallorquin ist etwas größer als der Ibicenco
Podenco Enano del Hierro
Podenco Enano del Hierro - Kurzbeinige Variante des Podenco Canario von der Insel Hierro
Xarnego Valenciano
Xarnego Valenciano
Podenco Maneto "Hugo" aus Andalusien
Ein in ganz Spanien immer beliebter werdender Jagdhund und national anerkannt - der Maneto
Podenco Mallorquin "Zampano"

 

 

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen