Clubmatch Limburg

Tag des Hundes in Holland

Wir verbrachten ihn bei unseren Nachbarn in Limburg auf dem Clubmatch des Kynologenverbands Limburg.

Man hatte mir Herrn Jipping als Whippet-kompetenten Richter wärmstens ans Herz gelegt und ich erinnerte mich gerne an die Clubmatchs, auf denen ich vor Jahren viele schöne und seltene Rassehunde für meine Bücher fotografieren konnte.

Die Reitanlage in Landgraaf ist genial für solch eine Veranstaltung, die liebevoll und mit viel persönlichem Engagement der Vereinsmitglieder aufgezogen worden war. Alle Helfer waren sehr freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit.

Diese Clubmatches sind geschützt durch den Raad van Beheer, dem niederländischen Kynologenverband, Mitglied der FCI, es gibt aber keine Anwartschaften auf Championate. Es sind eher kleine lokale Events, die erfahrene Züchter gerne nutzen, um ihre Jungtiere in einer angenehmen Atmosphäre erste Showerfahrungen machen zu lassen und “Nur”-Hundebesitzer genießen es für ihren Liebling eine fachkundige Bewertung zu bekommen. Jeder Aussteller bekam für die Hunde ein Präsent, für die Rassebesten gab es ein Band mit Plakette und es stand ein Tisch mit vielen Pokalen für die Sieger der verschiedenen Wettbewerbe bereit.

Herrn Jipping beim Richten zuzusehen war eine Freude. Er hatte offensichtlich Spaß mit jedem einzelnen Hund, ob professionell vorgeführt, oder an dicker Leine mehr oder weniger durch den Ring bugsiert.

 

Endlich kamen wir dran und Kedira gewann souverän und konkurrenzlos Vorzüglich 1. Preis. BOB bekam der Rüde aus er Offenen Klasse. Ich machte lange Ohren, als der Richter während seiner sehr gründlichen Begutachtung der Anatomie seinen Bericht diktierte, alles mooi, alles korrekt, alles gut… ich war so neugierig ihn zu lesen, aber leider konnte ich dann vieles nicht entziffern, geschweige denn verstehen, hätte ich mal das freundliche Angebot, mir einen deutschen Bericht zu schreiben, angenommen…

 

Es hätte ein schöner Tag werden können, wenn da nicht das Wetter gewesen wäre… wir hatten uns auf einen heißen Tag eingestellt, darüber nachgedacht, wie wir die Hunde kühl halten sollen und nun saßen wir da in Decken gewickelt und froren bei 12°. Zum Glück hatte ich noch meinen Anorak geschnappt, es waren ja Hitzegewitter angekündigt…

 

Wir haben uns in dem netten Lokal des Reiterhofs mit Waffeln und heißen Kirschen getröstet.

Alles in allem eine schöne, entspannte Veranstaltung, wir waren sicher nicht das letzte Mal dabei.

Dank an Herrn Jipping für die Erlaubnis der Veröffentlichung seines Fotos auf dieser Website und Hildegard Beilfuss für die gelungenen Schnappschüsse.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen