Flashback – Europasiegerschau 1990

Langhaarcollie blue merle Kind a Kostly di Cambiano, Lord Blue Blue Night
Kind a Kostly di Cambiano und Lord Blue Blue Night 1990

Eigentlich wollte ich nur die Fotos auf Facebook setzen, aber dann las ich meinen Bericht zur Show und fand, dass er dazu gehört. Hier also ein Rückblick in die Collie Revue vom Juni 1990:

Kinda Kostly di Cambiano Europasiegerin und Rassebeste Dortmund 1990

“Endlich, nach so vielen Jahren des Leidens, ist es dem Club für Britische Hütehunde gelungen, dem VDH einen unseren Rassen angemessenen, großen Ring abzuringen. Ein breiter, fester Teppich erlaubte allen Hunden, sicher und flüssig zu laufen. Einige verweigerten jegliche Schritte auf dem Hallenboden, liefen dann aber auf dem Teppich zügig. Birka Nölke hatte eine große Meldezahl von 70 Collies erreicht. Sorgfältig beurteilte Frau Nölke jeden einzelnen Hund und schien besonderes Augenmerk auf korrekten Stop und Oberschädel zu legen.

Europasieger Dortmund 1990 Lord Blue Blue Night

Ängstliche Hunde, sofern sie von entsprechender Qualität waren, fanden keine Platzierung, nur ein Rüde, nicht vom Eigentümer vorgeführt, lag dann letztlich bei der Platzierung auf dem Bauch. Die starke Jugendklasse Rüden fiel durch einige substanvolle Jungrüden auf. Auch in der Offenen Klasse waren mehrere Spitzenhunde zu finden, was ja nicht selbstverständlich ist. Einer der Favoriten auf den Sieg zeigte sich in der Endausscheidung nicht mehr und erleichterte die Entscheidung zugunsten eines einrucksvollen blue merle Rüden aus schweizer Zucht im Besitz von Frau Garabelli.

Lord Blue Blue Night

Sieben Hündinnen traten in der Jugendklasse an. Hier zeichnete sich ein großer Tag für die noch junge Züchterin Ria Macherey ab. 3 Hunde aus dem C-Wurf waren gemeldet und alle drei belegten die Spitzenplätze.

Ria Macherey mit den dre Erstplatzierten

In der Siegerklasse trat die erfolgverwöhnte sable Hündin gegen eine blaue Hündin aus Italien an, zu deren Gunsten sich die Richterin entschied und ihr dann auch noch den Rassebesten zuerkannte. Zu dieser Hündin muss ich ein paar Worte verlieren. Als sie im Ring stand, wirkte sie von außen her zwar fehlerfrei, aber durchaus nicht atemberaubend. Als ich sie dann im Freien fotografierte und von der Nähe betrachtete, glaubte ich zuerst, die Besitzerin hätte einen anderen Hund mit hinausgenommen – so vollkommen anders sah die Hündin aus! Das Fell schimmerte in herrlichstem Blau, sie zeigte Esprit und wirkte um Jahre jünger. So krass ist mir das noch nie aufgefallen, wie sehr das Hallenlicht beeinflussen und wie sehr man sich doch von außerhalb des Rings her täuschen kann!

Allgemein wäre zu sagen, dass die Richterin auffiel durch ihren freundlichen, ruhigen Umgang mit den Hunden und so manchem aufgeregten Hund durch ihr liebevolles Zureden und Streicheln Sicherheit gab. Weiterhin velen wieder mehr nervöse und ängstliche Hunde auf, als ich es von den vergangenen Jahren her kannte. Kommentar von Besuchern: “Guck mal, die Collies!” – “Nee, das sind doch die kleinen Collies.” – “Aber nein, die Collies sind heute so.” Man blieb keine Minute stehen, um sich die Hunde anzusehen… beobachtet während des Richtens der Rüdenklasse.”

Beide Hunde haben Colliehistorie geschrieben: Kinda Kostly ist Mutter der wunderbaren Int.Ch. Onyourwayblu di Cambiano und damit Großmutter des unvergessenen Int.Ch. Cest’Ci Bon von Crottorf.

Lord steht über seine Tochter Quinta da Inka di Cambiano, weiter über Fior di Loto, Nobildonna, Ch. Hit Parade di Cambiano und Ch. One Extraordinaryblu di Cambian in 5. Generation hinter den bedeutendsten und erfolgreichsten blue merle Cambiano Collies.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen