Modehund unters Fell geschaut

Im Naturhistorischen Museum in Bern gelang mir dieses Foto eines Chihuahua-Schädels mit der dazu gehörigen Totenmaske des Hundes sowie eines Chihuahua Skeletts. Sicher haben viele Kenner der Rasse von der offenen Fontanelle gehört, aber wer hat sie schon gesehen? Abgesehen von der offenen Schädeldecke zeigt der Schädel, wie absurd ein solcher Hundekopf tatsächlich ist. Dieses kleine Schnäuzchen am aufgeblasenen Hirnschädel. Rassehundezucht – wohin gehst Du??!!

Hier der Original-FCI-Standardwortlaut:

OBERKOPF :

Schädel : Schön gerundet Apfelkopf (ein charakteristisches Merkmal  der Rasse). Exemplare ohne Fontanelle sind vorzüglich, obwohl  eine kleine Fontanelle zugelassen ist.

Stop : Sehr ausgeprägt, tief und breit, da die Stirne über den Ansatz des Fangs gewölbt ist.

 

Der “schön gerundete Apfelkopf” mit der “über den Ansatz des Fangs gewölbten Stirn” darf tatsächlich eine kleine offene Fontanelle haben…

Wie weit geht der Mensch noch mit seinen Schönheitsidealen beim besten Freund des Menschen!

Copyright der Fotos bei Eva-Maria Krämer, Kopieren nicht gestattet, schon gar nicht für Facebook!

1 Kommentar

  1. Für mich unfassbar und grausam was der Mensch (Züchter) seiner Rasse antun kann!
    Wie blind muss man sein, um solche Defekte über Jahre zu tolerieren und gar zu fördern???
    Man kann nur für die Rassehunde hoffen, dass ein Umdenken stattfindet und die Gesundheit und Ursprünglichkeit jeder Rasse wieder im absoluten Vordergrund steht!
    Das sind wir den Hunden und unseren Welpenkäufern schuldig!
    Anja Nicolaysen

Kommentar hinterlassen